© Avi Bolotinsky & Ivana Sokola
2018-2019

Ich spüre etwas in mir, was mich deinen Schmerz spüren lässt. Die weichste Stelle in meinem Körper, eine alte Wunde, die niemals quält.

Frederik und Bahar versuchen, die Konsequenzen ihrer Trennung und den Abbruch der geplanten Schwangerschaft Bahars zu begreifen. Frederiks Mutter Viki verzweifelt am Verständnis der sich verändernden, ihr fremd werdenden Welt und der Tatsache, dass sie sich nicht mehr auf ihre heranwachsenden Kinder stützen kann.

Weichgewicht ist eine immersive Performance-Installation von kreisen kollektiv. Die Performance wurde an sechs Terminen aufgeführt und fand in drei Räumen des hinterconti statt, in denen die ZuschauerInnen die Möglichkeit hatten, den Figuren näher zu kommen und tiefer in die Fiktion zu dringen. Das Schlafzimmer des Paars, das Esszimmer der Mutter und das mit einer Videoarbeit verfremdete Kinderzimmer Frederiks wurden zu eindrücklichen Erfahrungsräumen, welche eine brüchige Familienkonstellation erlebbar machen.

Trailer

Mit Chris Bruns, Fatma Diaw und Catharina Fleckenstein
Regie & Text: Avi Bolotinsky
Dramaturgie: Ivana Sokola
Ausstattung: Lumi Lausas, Ivana Sokola
Video: Avi Bolotinsky, Chris Bruns, Benjamin Hassmann
Fotos: Avi Bolotinsky

 
 
http://www.pathos2000.de/files/gimgs/th-18_bahar11.jpg
 
 
http://www.pathos2000.de/files/gimgs/th-18_vikiww1.jpg
 
 
http://www.pathos2000.de/files/gimgs/th-18_vikiww.jpg
 
 
http://www.pathos2000.de/files/gimgs/th-18_chrisww.jpg